Volltreffer! Du bist einzigartig!

Ich preise dich darüber, dass ich auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt es sehr wohl. (Ps 139,14)

 

Herr, ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast! Großartig ist alles, was du geschaffen hast – das erkenne ich! (Ps 139,14 Hoffnung für alle)

Die Bibel lehrt, dass jeder Mensch nach dem Bild Gottes geschaffen ist. Wie bei einem Mosaik spiegelt jeder Mensch etwas von Gott wieder. Er hat auch dich beabsichtigt, lange erwartet und ins Leben gebracht! Du bist ein wertvolles Einzelstück, mit Absicht in die Welt gesetzt – jedenfalls von Gott her. 🙂 Du hast von Gott her einen Platz, eine Bestimmung und ein Ziel. All das kann man nur entdecken, wenn man den einen kennenlernt, der alles Leben geschaffen hat und das Leben in Person ist. (1. Mose 2,7; 4.Mose 27,16; Hi 12,10; Jes 42,5; Jer 32,27; 1.Tim 6,13; Apg 17,28).

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. (Joh 14,6)

Gott sucht seine verloren gegangenen Einzelstücke mit echtem herzlichen Verlangen. Jesus hat z.B. die Geschichte von dem Schäfer erzählt, der die 99 anderen Schafe stehen lässt, um das eine zu suchen, dass ihm verloren gegangen ist. Oder die Geschichte von der Frau, die eine Sammlung von wertvollen Münzen besaß und eine fehlte und sie sucht und fegt das ganze Haus, bis sie sie gefunden hat. (Lk 15)

Wenn du dass erkannt hast, brauchst du dich nicht mehr mit Anderen vergleichen. Du brauchst weder prahlen noch dich minderwertig fühlen. Dir ist klar:

Ich preise dich darüber, dass ich auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt es sehr wohl. (Ps 139,14)

Dein Leben wird gelingen und gut und erfüllt sein, wenn du es Gott anvertraust. Wer den Weg von Jesus geht, den wird Gott führen. Du dienst ihm einfach mit dem, was er dir schon gegeben hat und Gott zeigt dir mehr.

 

Viele Religionen und Ideologien haben zum Ziel einen gleichförmigen, angepassten Menschen heranzuziehen. Alle sollen den gleichen Ritualen, den gleichen Denkmustern und der gleichen Weltanschauung folgen. Alle sollen gleich arm sein oder aber eine möglichst pflegeleichte Masse von Konsumenten bilden. Man trägt was „angesagt“ ist, man sagt, was „politisch korrekt“ ist und man versucht nicht aufzufallen. So ist man etwas: Ein Muslim, ein guter Katholik, ein Öko-Typ oder ein BMW-Fahrer.

Diese Art von Einheit scheint auch irgendwie nötig zu sein, denn wie soll eine Gesellschaft oder Gruppe funktionieren, die nicht irgendwo einen gemeinsamen Nenner hat? Gott hat eine bessere Idee. Er will die vielen ganz verschiedenen Einzelstücke zu einem neuen und lebendigen Ganzen zusammensetzen: Wie in der Schöpfung aus ganz unterschiedlichen Lebewesen z.B. ein Wald oder ein Korallenriff gebildet wird und wie der menschliche Körper aus ganz unterschiedlichen mit einander verbundenen Gliedern und Organen aufgebaut ist, so will Gott ein neues Wunder der Schöpfung aus den Menschen machen, die ihn kennen. Es ist der „Leib Christi“. Die Gemeinschaft der Heiligen, die sehr verschieden sind. Aber durch den Geist Gottes und durch die gemeinsamen Ausrichtung auf Jesus, der das „Haupt“ ist, haben sie Einheit und Leben. Das ist der Plan Gottes und noch bevor Jesus wiederkommen wird, wird die Welt diese Gemeinschaft sehen, die nicht durch Zwänge und Gleichmacherei zusammengehalten wird, sondern in der die einzelnen Menschen sich als freie und selbstbewusste Glieder in den Leib einfügen, der ein neues Bild abgibt: Der Mensch, wie er ist, wenn er wieder mit Gott zusammen ist.